Sie befinden sich hier:

20.08.2015 BUND-Hofladenradtour am 12. September 2015

Wer regionale Produkte kauft, schont das Klima. Unter Leitung von Karl-Heinz Kibowski (ADFC) und Thomas Quittek (BUND) ging die BUND-Hofladenradtour diesmal mit 25  Radlerinnen und Radlern in den Dortmunder Nordwesten und nach Castrop-Rauxel. Zunächst radelten wir zum Naturschutzgebiet (NSG) Beerenbruch und zum Hochwasserrückhaltebecken (HRB) an der Stadtgrenze, bevor wir drei Hofläden ansteuerten: den Naturland-Hof Dingebauer in Deininghausen, den Ziegen-Biolandhof Heidbauer in Ickern und den Hof Reckert in Groppenbruch. Überall gab es Informationen und Gelegenheit zum Einkaufen und Probieren der Produkte. Zum Schluss ging es durch das NSG Im Siesack zu den Heckrindern und zum Hofcafe Gut Königsmühle, wo wir die Tour in der Nähe des HRB Ellinghausen ausklingen ließen. Einige Fotos siehe unten. Hofladenübersicht hier.


Was steht an?

  • 16.3.2017, 19.00 Uhr: Monatstreffen im Bildungsforum
  • 18.3.2017, 14.00 Uhr: Arbeitseinsatz Streuobstwiese Nierstefeldweg
  • 1.4.2017, 10-16 Uhr: Obstbaumschnittseminar im Bildungsforum
 

Der BUND Dortmund sucht

Bewerbungen hier

 

Nachhaltige Hilfe für die Dortmunder Natur

Unterstützen Sie unsere Arbeit, werden Sie Mitglied.

Weitere Informationen

 
BUNDfalter
 

Jetzt zum Ökostrom- anbieter wechseln!

Atomausstieg selber machen
 

Metanavigation: