Sie befinden sich hier:

25.04.2012 Emscher-Umbau: ein Jahrtausend-Projekt

Der Emscher-Umbau ist eine planerische und technische Herausforderung, die auch im europäischen Maßstab ihresgleichen sucht. Auf über 80 Kilometern Länge wird mitten im größten Ballungsraum Europas ein Fluss zurückkehren, der seit über 100 Jahren nur als offener Abwasserlauf existierte. Mit einem Investitionsvolumen von 4,5 Milliarden Euro und einer Projektlaufzeit von mehreren Jahrzehnten ist der Emscher-Umbau eines der größten Infrastrukturprojekte Europas. Der Gewässerumbau erfolgt in drei aufeinanderfolgenden Phasen, die teilweise bereits abgeschlossen sind (Bilder aus Unterdorstfeld, Am Mühlenberg - 2012 und 2013).

Im Zusammenhang mit dem Emscherprojekt steht auch der Bau der Hochwasserrückhaltebecken in Mengede und Ellinghausen. Der Phoenix-See in Hörde auf einem ehemaligen Stahlstandort ist ein europaweit einzigartiges Projekt zur Wiedernutzung einer Industriebrache und hat auch eine große Bedeutung als Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Hierzu zwei Filme aus dem NABU-Naturkanal:

Phoenixsee:
Beitrag aus dem NABU-Naturkanal

Hochwasserrückhaltebecken Mengede:
Beitrag aus dem NABU-Naturkanal vom 11.11.2014
Beitrag aus dem NABU-Naturkanal vom 28.11.2015

Weiterlesen...

27.01.2013 Kampagne "Wasser ist ein Menschenrecht"

Logo der Kampagne "Wasser ist ein Menschenrecht"

Wir unterstützen die Europäische Bürgerinitiative "right2water". Die Initiative wendet sich gegen die Privatisierung und Liberalisierung der Wasserversorgung.

Die Kampagne haben das Europäische Umweltbüro, der Europäische Gewerkschaftsverband für den öffentlichen Dienst und weitere Organisationen ins Leben gerufen. Gleichzeitig initiierten sie eine der ersten Europäischen Bürgerinitiativen, für die bis September 2013 eine Million Unterschriften notwendig sind. Die Bürgerinitiative soll die Europäische Kommission zu einer Gesetzesinitiative auffordern, die eine Privatisierung und Liberalisierung der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung verhindert. Der BUND ist Unterstützer der Kampagne und ruft dazu auf, sich an der Unterschriftenaktion zu beteiligen.

Weiterlesen...


Was steht an?

  • 9.12.2017, 11-15 Uhr - Ökologisches Kochen (ausgebucht)
  • 21.12.2017, 19.00 Uhr - Monatstreffen im Bildungsforum
 

Der BUND Dortmund sucht

Bewerbungen hier

 

Nachhaltige Hilfe für die Dortmunder Natur

Unterstützen Sie unsere Arbeit, werden Sie Mitglied.

Weitere Informationen

 
BUNDfalter
 

Jetzt zum Ökostrom- anbieter wechseln!

Atomausstieg selber machen
 

Metanavigation: