Sie befinden sich hier:

04.05.2012 Naturschutz und Landschaftspflege in Dortmund

Die Ausweisung und Entwicklung der Dortmunder Naturschutzgebiete geht wesentlich auf die Initiative des ehrenamtlichen Naturschutzes zurück. Ohne die jahrelangen Bemühungen des Deutschen Bundes für Vogelschutz – heute Naturschutzbund Deutschland – wäre z.B. die Hallerey zwischen Dorstfeld und Marten nicht unter Naturschutz gestellt worden. Reinhold Neugebauer betreute dieses Gebiet seit 1965. Er hat mit umfangreichem Datenmaterial wertvolle Anregungen zur Entwicklung und Pflege dieses insbesondere für die Vogelwelt und für Amphibien überregional bedeutsamen Bergsenkungsgebietes gegeben, das 1977 unter Schutz gestellt wurde.

Weiterlesen...

02.01.2014 Schutzwürdige Biotope in NRW

Mit Hilfe der neuen Smartphone-App „app in die Natur“ (www.app-in-die-natur.nrw.de) können ab sofort alle unter Schutz stehenden Gebiete in Nordrhein-Westfalen abgerufen werden, u.a. die 26 Dortmunder Naturschutzgebiete.

Die App enthält Informationen zu über 3600 Natur-, FFH- und Vogelschutzgebieten, über 5.000 Alleen und über 60.000 unter Schutz stehende oder schützenswerte Lebensräume aller Größen für seltene Tier- und Pflanzenarten. Die Daten der App fußen auf dem NRW-Biotopkataster: http://www.naturschutzinformationen-nrw.de/bk/de/karten/bk

Weiterlesen...


Was steht an?

  • 20.7.2017, 19 Uhr: Monatstreffen im Bildungsforum
  • 23.7.2017, 11-14 Uhr: Führung über den Hauptfriedhof
  • 26./27.8.2017, 10-17 Uhr: Heidemarkt im Botanischen Garten Rombergpark
 

Der BUND Dortmund sucht

Bewerbungen hier

 

Nachhaltige Hilfe für die Dortmunder Natur

Unterstützen Sie unsere Arbeit, werden Sie Mitglied.

Weitere Informationen

 
BUNDfalter
 

Jetzt zum Ökostrom- anbieter wechseln!

Atomausstieg selber machen
 

Metanavigation: