Sie befinden sich hier:

BUND-Planungsgruppe: Schützt unsere Freiräume

Jedes Jahr wird in Dortmund die Fläche von 50 Fußballplätzen überplant - mit Straßen und Baugebieten. Bei Fortschreiten dieser Entwicklung wäre die Stadt spätestens im Jahr 2080 vollständig versiegelt. Damit dies nicht geschieht, setzen sich die anerkannten Naturschutzverbände wie der BUND mit Stellungnahmen und Öffentlichkeitsarbeit für den Erhalt der verbliebenen Freiräume ein und machen Vorschläge zur Ausweisung von Naturschutzgebieten.

Anerkannte Naturschutzverbände sind per Gesetz an einer ganzen Reihe von Planungen (z.B. Straßenbau) zu beteiligen und können dazu Stellung nehmen. Der BUND in Dortmund hat seit 1983 zu Hunderten von Planverfahren Stellung bezogen, u.a. zu Bebauungsplänen und den Landschaftsplänen der Stadt Dortmund. Einige Stellungnahmen finden sich hier.

Eine sehr umfangreiche Stellungnahme hat der BUND zum Flächennutzungsplan 2004 erarbeitet, in dem die Grundfestlegungen für die Stadtentwicklung der nächsten 15 bis 20 Jahre getroffen wurden. Die Kreisgruppe unterstützt Bürgerinitiativen, die sich für den Erhalt von Grünflächen einsetzen, z.B. die BI "Schützt unseren Freiraum", die sich gegen den Bau der Landesstraße L 663n (OWIIIa) nördlich von Asseln und Wickede wendet. Seit 2001 können anerkannte Naturschutzverbände auch gegen eine Reihe von Verfahren vor Gericht ziehen (Verbandsklage).

Wer am Thema Freiraumschutz interessiert ist und z.B. im Rahmen eines Studiums der Raumplanung mit Stadt- und Landschaftsplanung zu tun hat, ist in der Planungsgruppe herzlich willkommen. Hier werden Stellungnahmen aus ökologischer Sicht abgefasst. Die Planunterlagen der Behörden (z.B. Bebauungspläne) werden gesichtet und mit Umweltgutachten (z.B. Biotopkataster und Brutvogelatlas) und einer Besichtigung vor Ort abgeglichen. Mit diesen Stellungnahmen und Pressearbeit versuchen wir, die verbliebenden Freiräume und das Grün zu erhalten.

Kontakt:

Thomas Quittek, Telefon: 0175- 7738132 - E-Mail: bundteam(at)bund-dortmund.de


Was steht an?

  • 17.8.2017, 19 Uhr: Monatstreffen im Bildungsforum
  • 26./27.8.2017, 10-17 Uhr: Heidemarkt im Botanischen Garten Rombergpark
  • 2.9.2017, 10-16 Uhr: Tag der Vereine vor der Reinoldikirche
  • 3.9.2017, 10.30-13.00 Uhr: Geocaching für Kinder von 8-12 Jahren auf Phoenix-West
 

Metanavigation: