Sie befinden sich hier:

21.08.2013 Bericht vom Arbeitseinsatz der Naturschutzgruppe

(Bild: BUND Dortmund)Am Sonntag den 18. August 2013 war die Naturschutzgruppe für einen Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet "Auf dem Brink" unterwegs. Um 11.00 Uhr ging es los, zwei Motorsensen kamen zum Einsatz, um die mit über 3 m hohen Stauden bestandene Orchideenwiese zu mähen. Um den Wiesencharakter der Fläche zu erhalten, auf der neben Orchideen zahlreiche seltene und wertvolle Stauden wachsen, ist es notwendig, dass sie jedes Jahr gemäht wird.

Während jeder die Chance hatte, sich an den zwei Motorsensen auszuprobieren, wurden parallel aufkommende Erlen entfernt, die sonst die Wiese verbuschen lassen würden. Außerdem wurden eingewanderte Arten, wie das indische Springkraut und die amerikanische Goldrute, ausgerissen, da diese unsere heimischen Arten verdrängen und den Artenreichtum der Wiese gefährden. In der Pause gab es selbstgebackenen Pflaumenkuchen und einige interessante und schöne Naturimpressionen, wie die ca. 2 cm große Wespenspinne (Argiope bruennichi). Das besondere an ihrem Netz ist das Zick-Zack-Muster über- und unterhalb der Narbe.

Beim nächsten Arbeitseinsatz soll das Mähgut abtransportiert werden, wofür viele kräftige Hände und Arme gebraucht werden. Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit in der Naturschutzgruppe haben, melden Sie sich bei René Augustin: rene.augustin(at)tu-dortmund.de

(Bild: BUND Dortmund)

(Bild: BUND Dortmund)

(Bild: BUND Dortmund)

(Bild: BUND Dortmund)


 

Wie kann ich mitmachen?

Nächster Termin:
24.6.2017, 11-15 Uhr: Mähgut zusammenharken im NSG Auf dem Brink. Treffpunkt: Brechtener Straße/Am Gulloh (Navi: Am Gulloh 110)
Kontakt: 0178 8546072


Metanavigation: